Ein neues Fahrzeug für die Feuerwehr

schlusselBürgermeisterin Tanja Rönck übergab am Freitag d. 21.09.2018 im Rahmen eines kleinen Festaktes ein neues Einsatzfahrzeug – ein TSF-Sonder - an die Freiwillige Feuerwehr Benz. Sie überreichte dazu dem Ortswehrführer Harry Berg symbolisch einen Fahrzeugschlüssel mit dem Kennzeichen OH-FB 1926, mit dem Gründungsjahr der Benzer Wehr. Zur Übergabe waren neben den Kameraden der Benzer Wehr auch Vertreter der Nachbarwehren, der Gemeindewehrführung und zahlreiche Benzer Einwohner vertreten.

Fast hätte das Fahrzeug schon bereits kurz vor der offiziellen Übergabe eingesetzt werden müssen. Durch den Sturm am Freitag ragte ein Baum bedenklich in die Kreisstraße K1. Dankenswerterweise übernahmen die Kameraden aus der Nachbarwehr in Nüchel diesen Einsatz, so dass die Fahrzeugübergabe in der geplanten Weise ablaufen konnte.

fahrzeugBei der Übergabe standen das alte Fahrzeug, mittlerweile 29 Jahre alt und das neue Fahrzeug nebeneinander, so dass die Unterschiede augenfällig wurden. So handelt es sich zwar auch um ein sogenanntes Staffelfahrzeug mit 6 Mann Besatzung, aber das neue Fahrzeug (7,49t-Klasse) ist deutlich größer und bietet entsprechend viel Stauraum für die zu verlastende Ausrüstung. Es ist mit einer Zusatzausrüstung zur Technischen Hilfe ausgestattet. Dazu ist es mit einem Lichtmast, einem Stromgenerator und hydraulischen Werkzeugen, wie Schere und Spreizer ausgerüstet, so dass jetzt auch bei schweren Autounfällen im Nordbereich der Gemeinde Malente schnelle und professionelle Hilfe möglich ist.

Darüber hinaus ist das Fahrzeug auch mit einer neuen leistungsfähigeren Pumpe und mit mehr Schlauchmaterial ausgerüstet. Die Benzer Wehr verfügt damit über ein Fahrzeug, das perfekt das wasserführende Fahrzeug der Nücheler Nachbarwehr ergänzt.

In den nächsten Wochen und Monaten wartet viel interessante Arbeit auf die Benzer Wehr. So steht neben der Einweisung und Ausbildung an der neuen Ausrüstung und auch das Fahrtraining mit dem neuen Fahrzeug auf dem Programm.

Doch an diesem Abend standen bei allen Beteiligten die Freude über das neue Fahrzeug und Gespräche bei einer deftigen Suppe und einem kühlen Getränk im Mittelpunkt